Patzer an Spieler delegieren

Es ist ein schönes Mittel die Spieler in den Prozess einzubinden und entlastet all jene Spielleiter die für gewöhnlich um kleinste Auswirkungen feilschen müssen.

Den ganzen Tag, bei irgendwelchen unwichtigen Proben, sind die Würfel auf eurer Seite. Doch genau in dem Moment, in dem ein Patzer wirklich mies wäre, passiert es und ihr würfelt einen :(

Je nach Situation ist der Spielraum das Ereignis zu beschreiben unterschiedlich groß. Doch selbst wenn regeltechnisch nur auf einer Patzertabelle gewürfelt werden muss, bedarf es einer kurzen Beschreibung was ingame geschieht. Es gibt wenig Gelegenheiten sich als Spielleiter unbeliebter zu machen und das Gefühl zu wecken, man spiele gegen die Spielergruppe.

Eine gute Möglichkeit diese Situation zu umgehen, ist die Delegation der Beschreibung an den Verursacher selbst:

Er würfelt den Patzer -> Er beschreibt die Auswirkung

Was angemessen ist, lernt jeder mit der Zeit, genauso wie die Spielleiter. Meine Erfahrung ist, dass tatsächlich versucht wird dem Grad des Unglücks gerecht zu werden. Bei Bedarf wird nachgebessert. Das Ziel ist, als Schlichter zwischen dem Spiel und den Spielern wahrgenommen zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.