Aufräumen für die DSGVO

Ab Ende Mai gelten neue Regeln im Datenschutz. Was es mit der Datenschutzgrundverordnung auf sich hat, könnt ihr vielerorts nachlesen. Während manche Blogger die DSGVO zum Anlass nehmen ihren Blog einzustampfen, gehe ich mit diesem Blog einen anderen Weg.

Die einzige Möglichkeit in diesem Blog personenbezogene Daten zu generieren sind die Kommentare. Um also in Zukunft mit der Thematik keinen Stress zu bekommen, löschte ich sämtliche Kommentare und deaktivierte die Kommentarfunktion, damit es keine neuen gibt.

Die Interaktion wird dadurch zwar eingeschränkt, aber die Alternativen sind mir schlicht mit zu viel Arbeit verbunden.

* Update 03.08.2018 *
Im Hintergrund standen diverse zu erledigende Dinge in puncto DSGVO an, die mich länger aufhielten als gedacht, weshalb sich der Blog sehr lange im Wartungsmodus befand.

Aufgrund der in manchen Artikeln verwendeten Youtube-Videos musste ich leider so einen dämlichen Cookie-Banner einbauen :(