Aufräumen für die DSGVO

Ab Ende Mai gelten neue Regeln im Datenschutz. Was es mit der Datenschutzgrundverordnung auf sich hat, könnt ihr vielerorts nachlesen. Während manche Blogger die DSGVO zum Anlass nehmen ihren Blog einzustampfen, gehe ich mit diesem Blog einen anderen Weg.

Die einzige Möglichkeit in diesem Blog personenbezogene Daten zu generieren sind die Kommentare. Um also in Zukunft mit der Thematik keinen Stress zu bekommen, löschte ich sämtliche Kommentare und deaktivierte die Kommentarfunktion, damit es keine neuen gibt.

Die Interaktion wird dadurch zwar eingeschränkt, aber die Alternativen sind mir schlicht mit zu viel Arbeit verbunden. Zum Artikel

Tutorial: Landkarten zeichnen

In einem meiner Projekte geht es derzeit um die Frage: „Wie sieht eigentlich die Welt aus?“. Beim Grübeln kamen ein paar Ideen zusammen, doch die ersten Versuche diese auf Papier zu bringen scheiterten kläglich. Im Grunde waren es bessere Skizzen. Ein Tutorial zum Thema Landkarten zeichnen musste her!

Fündig wurde ich bei @wasd20nate der in sieben Videos ein sehr ansehnliches Ergebnis produziert. Der Clou besteht – oh Wunder – darin, einen Schritt nach dem anderen zu machen :) Zum Artikel

Traut keiner Rezension

Unter Bloggern ist das Thema „Rezensionen“ sehr umstritten, denn eine Frage stellt sich immer: „Wie neutral steht er oder sie zum Produkt?“. Im Rollenspielsektor beantwortete der Verlag Ulisses Spiele diese Frage für seine Produkte klar & deutlich … und schoss sich damit selbst ins Knie.

Im Artikel „Wir sind unbequem geworden“ wird erläutert, wie lediglich zwei negative Kritiken des Blogs Neue Abenteuer dafür sorgten von der Liste der Empfänger von Rezensionsmaterial gestrichen zu werden. Zum Artikel

Hintergrundfragen

Das Rollenspiel lebt von glaubwürdigen Figuren und je klarer diese ausgestaltet sind, desto glaubwürdiger wirken sie – vor allem auf lange Sicht. Äußerst hilfreich bei dieser Aufgabe ist die Beantwortung von Fragen zur Geschichte und Persönlichkeit der Figur.

In vielen Regelwerken trafen die jeweiligen Autoren lediglich eine knappe Auswahl an Fragen zu eurem neuen Charakter. Meistens um die zehn Stück. Viele Spieler werden damit zufrieden sein, viele andere hätten gerne eine größere Auswahl.

Im Anschluss folgt eine, in drei Lebensabschnitte unterteilte, Fragenliste für all jene, die sich etwas umfangreicher mit ihren Charakteren auseinandersetzen möchten. Zum Artikel